34. Saison des WCV (2004/2005)

Motto der Saison:
Das Schützenhaus in unsrer Hand -
der WCV wird weltbekannt

 

Sylke und Bernd Hofmann
PICT9201residieren als Prinzenpaar der Saison:
Prinz Bernd der I. von Malershausen
und Ihre Lieblichkeit
Prinzessin Sylke die I. von Gardienien

 

34 grfotoGruppenfoto der 34. Saison - aufgenommen zum Rentnerfasching 2005

 

2004-03-26 - Mitgliederversammlung

Jahreshauptversammlung des WCV

Am 26. März 2004 fand im "Sächsischen Hof" in Wechselburg die Jahreshauptversammlung des WCV statt. Durch den Vereinsvorsitzenden Udo Modes wurde ein Rückblick über die abgelaufene Saison gegeben. Besonders hervorgehoben wurde dabei die neu gegründete Frauen-Gruppe, die erstmals zu den Auftaktveranstaltungen als "Waschweiber" aufgetreten sind. Außerdem stellte er die Leistungen der Gruppe "Bühne" heraus, die in vielen Stunden fleißiger Arbeit die Bühne zur Steinzeit-Höhle und den Saal zum Thema passend "umgebaut" hatten. Mit einem Warengutschein wurden für ihre Leistungen Sybill Listner und Hagen Pfefferkorn mit einem Warengutschein ausgezeichnet. Ebenso erhielt der bisherige Kassenwart Günter Meinhold für seine langjährige Tätigkeit einen Warengutschein.

Der Kassenbericht - der durch die Revisionskommission bestätigt wurde - zeigte, dass es in der vergangenen Saison gelungen war, sehr sparsam mit den vorhandenen Mitteln zu haushalten. 

Ein Teil dieser erwirtschafteten Mittel wurden bereits - vorausschauend auf die Übernahme des Schützenhauses - in die Neugestaltung des Schützenhauses gesteckt. Die Übernahme des Schützenhauses zum 1. April war ebenfalls ein wichtiges Thema der Diskussion. Ergeben sich doch daraus eine ganze Reihe von zusätzlichen Aufgaben für jedes Vereinsmitglied. Für die Koordinierung der Nutzung des Schützenhauses wurden die dafür eingeteilten Vereinsmitglieder bekannt gegeben.

Durch Peter Ziemann wurden die Verantwortlichen bzw. Mitwirkenden der Gruppe "Programm" bekannt gegeben.

 

 

2004-03-30 Unterzeichnung Pachtvertrag

Unterzeichnung des Pachtvertrages zum Schützenhaus

WCV übernimmt die Bewirtschaftung des Wechselburger Schützenhauses

Am 30. März wurde im Wechselburger Rathaus der Pachtvertrag ab dem 1. April (kein Aprilscherz) zwischen der Gemeinde Wechselburg und dem Wechselburger Carneval Verein unterschrieben. Im Beisein der künftigen Verantwortlichen des WCV und der zuständigen Gemeindeverwaltungsmitarbeiterinnen taten dies die Bürgermeisterin Frau Renate Naumann und der Präsident des WCV Udo Modes. Auch Frater Thaddäus vom Wechselburger Benediktiner-Kloster war bei der Zeremonie zugegen und wünschte dem WCV für sein anspruchsvolles Vorhaben alles Gute und sagte zu, dass man gern mit seiner Unterstützung und der seiner Brüder zählen könne. Mit einem Gläschen Sekt wurde der Vertrag "besiegelt"

Im Anschluss an die Vertragsunterzeichnung übergab Frau Naumann vor dem Schützenhaus symbolisch den Schlüssel des Schützenhauses in die Hände von Udo Modes. 

Mit der Bewirtschaftung durch den WCV soll wieder mehr Leben in das Schützenhaus kommen. Die dabei erwirtschafteten Mittel sollen – verbunden mit viel Eigeninitiative und Eigenleistungen der Vereinsmitglieder – in die Renovierung und Sanierung des Schützenhauses gesteckt werden.

Eine erste Veranstaltung anlässlich der Übernahme des Schützenhauses ist eine Tanzveranstaltung am 17. April ab 19.00. Alle Eintrittsgelder werden komplett für die Sanierung des Schützenhauses verwendet. Als Vorleistung hat der WCV aus spenden der Vereinsmitglieder und erwirtschafteten Mitteln z.B. für eine neue Bestuhlung (anstatt der bisherigen Biertischbänke) des Schützenhauses gesorgt, um so eine angenehmere Atmosphäre zu schaffen.

Abschließend wünschte Frau Naumann dem WCV alles Gute für die übernommene und sicherlich nicht einfache Aufgabe

Hagen Pfefferkorn
30. März 2004


  • sh04-01
  • sh04-02
  • sh04-03
  • sh04-04
  • sh04-05
  • sh04-06
  • sh04-07
  • sh04-08
  • sh04-09
  • sh04-10

Simple Image Gallery Extended

 

2004-04-17 - Erster Tanzabend nach der Übernahme des Schützenhauses

Gelungener Auftakt im Wechselburger Schützenhaus

17. April 2004

Nach der Übernahme der Bewirtschaftung des Schützenhauses durch den Wechselburger Carneval am 1. April fand am 17. April die erste Tanzveranstaltung statt.

In der Vorbereitung darauf hatten eine ganze Reihe der Vereinsmitglieder in vielen fleißigen Stunden erste Verschönerungsarbeiten vorgenommen. Die Bühne wurde mit Holztäfelungen in einen sehenswerten Zustand versetzt, der gesamte Innenraum wurde einer gründlichen Reinigung unterzogen, und, und, und. Für das Wohlbefinden der Gäste wurden – vorfinanziert durch den Verein – 160 neue Stühle angeschafft. Und nicht zuletzt hat die gelungene Dekoration durch das Team vom Partyservice Dietmar Friedemann mit dazu beigetragen, dass sich der Saal den Gästen in einem völlig neuem Outfit präsentierte.

Die Begrüßung der Gäste erfolgte durch den Präsidenten des WCV, Udo Modes. In einer kleinen Rede erläuterte er noch einmal, was sich der WCV mit dem Schützenhaus vorgenommen hat. Er dankte all denen, die sich in der Vorbereitung engagiert hatten. Der Dank galt auch der Gemeindeverwaltung mit der Bürgermeisterin, Frau Renate Naumann, an der Spitze. Deren Bereitschaft, nunmehr dem WCV das Schützenhaus zur Nutzung zu überlassen, hat dem Verein erst die Möglichkeit gegeben, künftig wieder ein Stück mehr Kultur nach Wechselburg (zurück) zu bringen.

Als Gäste waren zu dieser ersten Veranstaltung unter neuer Federführung Mitglieder des Irfersgrüner Faschings Club angereist. Sie hatten Ihren Spielmannszug mit ihren Dudelsackbläsern mit gebracht. Dies war dann auch die erste Showeinlage des Abends.

Weitere Beiträge war der Auftritt der Prinzengarde mit Ihrem Tanz der Löwen aus der vorletzten Faschingssaison und das Männerballett, dass einen Teil des Programms der letzten Saison in „aktualisierter“ Form darbot.

Bis weit in die Nacht hinein wurde dann das Tanzbein geschwungen. Zum Tanz spielte die Discothek „Sunshine“ mit Axel Schalk (den Besuchern der Faschingsveranstaltungen des WCV gut bekannt).

Für alle Beteiligten war es ein gelungener Abend. Als Ausblick gab Udo Modes bekannt, dass für den 3. Juli ein Tanzabend mit der Gruppe „Inflagranti“ (Kartenbestellungen über Peter Ziemann, Telefon: 037384/358; Eintrittspreis: 10,- EUR) und für den 25. September ein Weinabend mit Tanz geplant ist.


  • pict5587
  • pict5588
  • pict5591
  • pict5592
  • pict5594
  • pict5596
  • pict5597
  • pict5598
  • pict5599
  • pict5601
  • pict5602
  • pict5603
  • pict5604
  • pict5605
  • pict5606
  • pict5607
  • pict5608

Simple Image Gallery Extended

 

 

2004-05-01 - Schlachtfest

Schlachtfest des Vereines

30. April / 1. Mai 2004

Der WCV hatte zu seiner Weihnachtsfeier von Heike und Volker Saupe, dem Prinzenpaar der 33 .Saison, ein Ferkel geschenkt bekommen. Nach ausreichender Mast war es dann am 30. April soweit: Das Schwein war reif für Topf und Pfanne. 

Am 30 April wurde das Schwein fachgerecht durch Torsten Knorr erlegt. Am Vormittag des 1. Mai trafen sich einige Vereinsmitglieder in der Fleischerei Knorr, um das "Rohmaterial" zu Fleisch und Wurst zu verarbeiten. 

Am Abend fand dann im Schützenhaus das eigentliche Schlachtfest statt.

Nach längerem Zureden war unser Vereinsmitglied Günter Meinhold bereit, ein paar kulturelle Einlagen zu geben.


Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://wcv-ev.org/images/chronik/34/040501

 

2004-07-03 - Sommernachtsball

Sommernachtsball im Wechselburger Schützenhaus

3. Juli 2004

(HPF) Am 3. Juli fand im Schützenhaus der Sommernachtsball 2004 statt. Dies war die zweite Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des Wechselburger Carneval Vereines. In der Vorbereitung war in vielen Stunden freiwilliger Arbeit nach Ideen und überwiegender Mitwirkung von Thomas Schlimper der Ausbau der Bühne weiter vorangetrieben worden. Diese ist mittlerweile zu einem sehenswerten Schmuckstück geworden.

Die ersten Nutzer der neuen Bühne war die Gruppe „in flagranti“, die zum Sommernachtsball zum Tanz im gut besuchten Schützenhaus aufspielte. Unterbrochen wurde der Tanz für kurze Zeit durch eine Überraschung: Der WCV hatte ein tolles Feuerwerk organisiert.

Nach der sicher für alle Besucher gelungenen Veranstaltung geht es nun für den WCV an die Vorbereitung der nächsten geplanten Veranstaltungen, dem Weinabend am 25. September 2004 und der großen Silvesterparty am 31. Dezember. Außerdem laufen bereits die Vorbereitungen auf die Faschingsauftaktveranstaltungen im November auf Hochtouren. Bis dahin sollen wieder weitere Arbeiten zur Verschönerung des Schützenhauses durchgeführt werden. Nützlich ist hier sicher auch die seit 1. Juli erfolgte Einstellung einer ABM-Kraft.  

 

2004-11-11 - Rathaussturm

Der Sturm auf das Wechselburger Rathaus

11.11. 11 Uhr 11

Am 11.11.2004 war es endlich wieder soweit - die Vereinsmitglieder des WCV übernahmen im Wechselburger Rathaus die Macht für die Zeit der fünften Jahreszeit. Dazu traf man sich vorher im "Sächsischen Hof. Doch dieses mal trafen sich nicht nur die Vereinsmitglieder. 

Auch die Bürgermeisterin, Frau Renate Naumann und zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung mussten mit dabei sein. Sie hatten noch vom 11.11.2003 auferlegte "Strafen" zu verbüßen. Frau Fehringer und Herr Kellmann sollten als Harlekin vor dem Faschingsverein herziehen und Frau Naumann sollte eigentlich rückwärts mit ihrem Auto vor dem Verein herfahren. Da sie das nicht wollte, wandelte der WCV diese Strafe dazu um, dass sie sich in einem vom Verein gestellten Fahrzeug (Bollerwagen) von den beiden Harlekins bis zum Rathaus ziehen lassen muss.  

Da der Bollerwagen schneller als geplant am Rathaus ankam (er wurde aber am Hang nicht losgelassen!!), waren fast keine Närrinnen und Narren aus Nah und Fern zu sehen. Doch mit einem Schlag füllte sich der Platz vor dem Rathaus. 

So eine Menge an Publikum konnte in den vergangenen Jahren nie beobachtet werden. Der Dank gilt hierfür insbesondere dem Direktor der Mittelschule und der Direktorin der Grundschule sowie der Leiterin des Kindergartens, die es den Kindern und Jugendlichen ermöglicht haben, an diesem gesellschaftlich wichtigen Ereignis der Gemeinde Wechselburg teilnehmen zu können. Nach einigem Zögern war dann Frau Naumann doch bereit, dem WCV den Rathausschlüssel für die Zeit bis zum Aschermittwoch zu überlassen.

Im Anschluss an die Schlüsselübergabe fand die "1. Wechselburger Narrenolympiade" statt.  

Unter der Jury von Udo Modes und Hagen Pfefferkorn wurden eine Reihe von Wettkämpfen ausgetragen. Dazu mussten sich die teilnehmenden Mitglieder des WCV und der Gemeindeverwaltung natürlich entsprechend umkleiden.

Unter strenger Aufsicht der Jury wurden durch diese die - bereits vorher festgelegten - Paarungen der Wettkämpfe "ausgelost". Im ersten Wettkampf, dem Sackhüpfen, trafen z. B. die Sportfreunde Thiele (WCV) und Kellmann (Gemeindeverwaltung) aufeinander. Wie auf dem Foto zu erkennen ist, trat der Wettkämpfer des WCV mit leicht modifizierter Technik an. Die Jury konnte allerdings keinen schwerwiegenden Verstoß gegen die Regeln erkennen, so dass am Sieg von Sportfreund Thiele nichts zu rütteln war.

In der zweiten - rein männlichen - Disziplin traf der Sportfreund Winkler (WCV) auf den Sportfreund Kellmann - dieser hatte das Problem, das er anfangs als einziger männlicher Vertreter der Gemeindeverwaltung am Start war. Sportfreund Winkler konnte sich auf Grund seiner langjährigen bayerischen Trinkererfahrungen konsequent gegen seinen Gegner durchsetzen. 

Wie bei olympischen Spielen üblich, mussten zwei im "Losverfahren" ermittelte Sportler zur Dopingkontrolle. Unter der strengen Aufsicht von Michael Modes gaben Sportfreund Thiele (WCV) und Sportfreundin Fehringer (Gemeindeverwaltung) ihre Urinprobe ab. Der Geschmackstest durch Michael Modes ergab bei Sportfreundin Fehringer einen eindeutigen Hinweis auf Doping, der allerdings den Geschmack verbessert haben soll. - Wie die Redaktion im Nachgang recherchieren konnte, handelte es sich in den Reagenzgläsern um wohlschmeckenden Gerstensaft.

Weiter ging es in der Disziplin "Seitensprung". Während dies für einige sicher eine gewohnte Disziplin war, mussten andere erst einmal in die Sache hineinschnuppern. Zur Verstärkung des einzigen bisherigen männlichen Teilnehmers der Gemeindeverwaltung zog die Bürgermeisterin auch noch ihre Gemeinderäte hinzu. Leider war aber nur ein einziges für sie nutzbares Mitglied dieser Gilde, der Sportfreund Gerd Zillmann, anwesend. Die übrigen anwesenden Gemeinderäte traten auf Seiten ihrer Gegner an (laut statistischem Bundesamt ist im Wechselburger Gemeinderat der WCV  nach der CDU die zweitstärkste Fraktion!)

Die letzte Einzeldisziplin war das Eierlaufen. Während drei Starter mit gewohnter Technik an den Start gingen, trat der Sportfreund Günter Meinhold mit Hightech an: sein Ei war mit dem Löffel starr verbunden! Er konnte somit gegen seine Gegnerin, die Bürgermeisterin Frau Naumann einen eindeutigen Sieg erringen. Da der Protest gegen die Verwendung dieses Sportgerätes nicht rechtzeitig (vier Wochen im Voraus) und nur mündlich eingereicht wurde, konnte er von der Jury leider nicht berücksichtigt werden.

Letzte Disziplin war das Tauziehen. Auch der anfängliche Versuch des Sportfreundes Zillmann, das Tau an einem Geländer fest zu machen (dieser Versuch konnte rechtzeitig durch die Jury aufgedeckt und vereitelt werden), konnte nicht verhindern, dass schlussendlich der WCV den Sieg davon trug.

Als sportlich fairer Gegner lud daraufhin Frau Naumann alle Sportler, Trainer, Masseusen, Schiedsrichter etc., die an der "1. Wechselburger Narrenolympiade" teilgenommen haben, zu einem Umtrunk ins Wechselburger Rathaus ein. Dabei wurde gleichzeitig ein Test durchgeführt: Wie verhält sich der Narr / die Närrin bei der Verabreichung eines Grogs mit einem Alkoholanteil von ca. 90 Prozent. Das Ergebnis zeigte eine nahezu 100-prozentige Trinkfestigkeit der WCV-Mitglieder.

Vom Rathaus ging es dann in Richtung "Sächsischer Hof". Dabei wurde ein Zwischenstop im Büro der Vereinsmitglieder Kathrin und Hagen Pfefferkorn eingelegt. Gemeinsam organisiert mit Torsten Knorr von der gleichnamigen Fleischerei gab es einen kleinen Imbiss und ein Glas Sekt zum Nachspülen. Vor allem die feste Nahrung war für Einige nach den vorangegangenen Alkoholitäten überlebensnotwendig.

Eigentlicher Endpunkt war dann der "Sächsische Hof". Neben Essen und Trinken wurde reichlich erzählt - mal etwas ernster und mal auch nur völliger Blödsinn. Aber egal - es war überwiegend lustig, wie man an den Bildern sehen kann.

Am Schluss ging es dieses mal nicht mit dem Bus zum Fliesenkauf (die Insider können sich erinnern!), sondern zum Kegeln. 

Damit fand der 11.11. des Jahres 34 (nach der Gründung des WCV) seinen Abschluss und alle Anstrengungen der Mitglieder des WCV beziehen sich jetzt auf die Auftaktveranstaltungen und die Faschingsveranstaltungen.

Bis dahin verbleiben wir mit einem kräftigen 

WCV - Helau


Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://wcv-ev.org/images/chronik/34/041111

2004-11-13 - 1. Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltungen zur 34. Saison des WCV

13. u. 20. November 2004

Die Auftaktveranstaltungen des WCV haben traditionell drei Schwerpunkte:

  • Wer bekommt welchen Orden? ( interessiert vor allem die Mitglieder des WCV)
  • Wer wird das Prinzenpaar? und
  • Wie lautet das Motto der künftigen Saison, damit jeder weiß, was für Klamotten er sich beschaffen muss.

Pünktlich 19.11 Uhr war es soweit: mit dem Marsch der Prinzengarde begannen die Veranstaltungen der 34. Saison des WCV. Nach der Begrüßung durch den Zeremonienmeister Reinhard Geißler konnten die Närrinnen und Narren den Elferrat und das Prinzenpaar der abgelaufenen Saison begrüßen. Den Abschluss des Einzuges der Akteure  bildete der Marsch der Nachwuchsprinzengarde.  

Damit auch jeder Narr und jede Närrin weiß, wer im WCV - zumindest im Elferrat - für was verantwortlich ist, hat jedes Jahr ein Mitglied des WCV die Aufgabe, alle Elferratsmitglieder mit seinen Fähigkeiten vorzustellen. Günter Winkler lobte an richtiger Stelle, nahm aber auch so manche Schwäche aufs Korn. Ganz besonders bedacht wurden dabei die, für die sich das Vereinsleben mehr auf das Feiern und weniger auf das Arbeiten zwischendurch - vor allem die unangenehmen Arbeiten - erstreckt.

 

Dann jedoch war es soweit: Der Zeremonienmeister und das Prinzenpaar der 33. Saison, Heike und Volker Saupe machten sich an die schwere Aufgabe, ein neues Prinzenpaar unter dem anwesenden närrischen Publikum zu suchen und zu finden. Doch auch in diesem Jahr konnte diese gelöst werden. Sylke und Bernd Hofmann erklärten sich bereit, diese zeitaufwendige aber wichtige Tätigkeit neben ihrer eigentlichen Arbeit im "Maler- und Dekostudio Hofmann" in Zschoppelshain zu übernehmen. Neben Zepter und Krone erhielten sie aus den Händen der Bürgermeisterin, Frau Renate Naumann den Rathausschlüssel und regieren während der 34. Saison des WCV als

Prinz Bernd der I. von Malershausen
und Ihre Lieblichkeit
Prinzessin Sylke die I. von Gardinien

Die 34. Saison des WCV steht unter dem Motto:

"Das Schützenhaus in unsrer Hand - 

der WCV wird weltbekannt!"

Durch die Mitglieder des Elferrates wurden im Anschluss langjährig im WCV aktive Mitglieder mit Orden geehrt und vor allem die weiblichen Aktiven mit Küsschen bedacht.

Beendet wurde der offizielle Teil der Auftaktveranstaltung mit der Tombola. Hierbei gilt der Dank des WCV allen Gewerbetreibenden, die mit Ihren Sach-Spenden zur Ausgestaltung beigetragen haben.

Integriert in die Tombola waren - sozusagen als Gewinn für alle Gäste - drei Auftritte von Gruppen des WCV mit ihren Darbietungen. Den Beginn machte die "verstärkte" Prinzengarde. Denn in diesem Jahr wurden die acht Mädchen von acht männlichen Vereinsmitgliedern in der Aufführung unterstützt. Daher auch die Ansage: "Hier kommen die 16 Mädchen der Prinzengarde".

Der zweite Auftritt wurde durch die "Waschweiber" des WCV bestritten. Sie zeigten, wie es trotz Praxisgebühr in einer Arztpraxis zugehen kann.

Die dritte Darbietung kam - wie konnte es auch anders sein - vom Männerballett des WCV. - Obwohl, so richtig männlich war es auch nicht, denn es war die "Darbietung von einer etwas anderen Galaxie" nach der Musik vom "Space Taxi". 

Auch wenn also der nichtmännliche Anteil der Darbietungen reichlich überwog, konnte man feststellen, dass es dem Publikum sichtlich gefallen hat. Der reichlich gespendete Beifall war der Lohn für die wochen- bzw. monatelange Probenarbeit.

Nach dem Eröffnungstanz durch das Prinzenpaar war die Tanzfläche dann frei für das närrische Publikum. Die Mitglieder des WCV verzogen sich erst einmal an die Bar, um auf die gelungene Auftaktveranstaltung anzustoßen und sich anschließend unter das närrische Volk zu mischen.

Nun verbleibt für die Mitglieder des WCV nicht mehr viel Zeit, bis es wieder heißt: "Kinder, heut ist Karneval". Denn schon am 22. Januar 2005 findet im Wechselburger Schützenhaus die erste Faschingsveranstaltung statt. Die weiteren Termine können unter unserem Vereinsterminkalender eingesehen werden.


Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://wcv-ev.org/images/chronik/34/041113

 

 

2005-01-22 - 1. Faschingsveranstaltung

1. Faschingsveranstaltung zur 34. Saison des WCV

22. Januar 2005

Offizieller Teil

Nach vielen Stunden und Tagen an Probenarbeit in den einzelnen , einem großen Aufwand zur Ausgestaltung der Bühne und des ganzen Schützenhauses  und der erfolgreich abgelaufenen war es am 22. Januar 2005 endlich soweit: Vor ausverkauftem Haus eröffnete pünktlich um 19.11 Uhr die Garde des WCV die 1. Faschingsveranstaltung zur 34. Saison im bunt hergerichteten Schützenhaus.

Der Zeremonienmeister Reinhard Geißler begrüßte die anwesenden Närrinnen und Narren bevor dann unter den Klängen des Wechselburger Faschingsliedes ("eine kleine bunte Welt") der Elferrat und das Prinzenpaar Sylke und Bernd Hofmann und anschließend die Nachwuchsprinzengarde des WCV Einzug in die heiligen Hallen hielten. Damit auch jeder Narr und jede Närrin so richtig weiß, wo es beim Wechselburger Fasching lang geht, verkündete Prinz Bernd die Gesetze des Abends.

Aus den Händen des Zeremonienmeisters und des Präsidenten des WCV, Udo Modes, erhielt der Prinz den Prinzenorden der 34. Saison als Statussymbol seiner Herrschaft.

In einer geheimen Sitzung aller Großkreuzträger des WCV wurde das Elferratsmitglied Hagen Pfefferkorn für würdig befunden, mit der höchsten Auszeichnung  des Vereines, dem "Großkreuz mit Brillanten" geehrt zu werden. Die Ordensverleihung wurde durch Prinzessin Sylke durchgeführt. 

Nachdem sich ein Teil der Akteure wieder verabschiedet hatte (um sich für den Programmteil umzuziehen) führte die Garde des WCV - verstärkt durch acht Männer- den Gardetanz auf.

Nach einer kurzen Umbaupause, bei der DJ Axel das närrische Volk zum Schunkeln animierte war es dann soweit: Das eigentliche Faschingsprogramm der 34. Saison konnte beginnen.

 

Programmteil

Durch das Programm führte ein bunter Vogel (Thomas Mann).

Die Tanzfrauen des WCV zeigten mit Ihrem Aerobic-Auftritt, wie man (Frau) etwas gegen Problemzonen nach den Weihnachtsfeiertagen tun kann.

Weiter ging's mit den "Kreuzfeld-Jakob-Sisters" vom Männerballett. Verstärkt wurde die Gruppe mit einer willkürlich aus dem Publikum ausgewählten Person.

Die Mädchen der Nachwuchsgarde zeigten einen Tanz vom letztjährigen "Strandurlaub".

Unser "Bunter Vogel betrat als "Sport Addi" den Saal. Im Schlepptau hatte er zwei frühere Weltklassesportler: Ulf Timmermann alias Günter Meinhold und Maxi Gnauck alias Stefan Theuer. An deren Körperbau war deutlich zu sehen, wie gefährlich Doping und falsches Abtrainieren sein kann.

Wie man "richtig" abtrainiert demonstrierten die "Waschweiber" des WCV mit einer Turnübung - angeleitet durch die strenge Frau Sportiva (Sybill Listner).  Alle tanzt nach Ihrer Pfeife ! Bevor der Sport aber so richtig los ging, hieß es erst einmal: ERWÄRMUNG ! Weiter ging es dann mit "Hantel-Training" und dann kam das Bockspringen an die Reihe. Am Schluss wahren nicht nur die Sportler(innen) geschafft. auch Frau Sportiva war mit Ihren Nerven völlig am Ende und musste aus dem Saal getragen werden.

In dieser hektischen und schnelllebigen Zeit verliert man sich sehr schnell aus den Augen. Glücklicherweise kommt es hin und wieder zu zufälligen oder geplanten Treffen. Ein solches Wiedersehen erlebten die Mädchen der Garde. Man traf sich nach Jahren in einer Szene-Kneipe unter den Klängen uralter Musik und feierte das Wiedersehen mit einem Tänzchen.

Eigentlich sollte dann Schluss mit dem Programm sein. Doch irgendwie hatte Thomas Gottschalk (Freddy Kirmse) von der Faschingsparty in Wechselburg Wind bekommen und wollte den Närrinnen und Narren einmal zeigen, wie man ein richtiges Event organisiert. 

Kurzerhand unterbrach er Thomas Mann bei seinen Schlussworten und holte eine Jury, bestehend aus Prinz Charles (Sven Benndorf), Angela Merkel (Michael Modes), Michael Schumacher (Torsten Knorr), Dieter Bohlen (Daniel Braunroth) und Gerhard Schröter (David Meliczek) auf die Bühne. Dem Ganzen gab man den Namen DWSDS ("Der WCV sucht den Superstar") und holte sich für die World-Playback-Show drei Kandidaten aus dem Publikum, die sich hinter der Bühne umkleiden sollten, um jeweils einen Show-Act aufzuführen. Den anfang machte eine Dame (Hoger Krenkel) mit einem Auftritt als Marilyn Monroe, deren Kleid durch den Wind (Enrico Rühle) in die Luft gepustet wurde. Leider fiel die Wertung der Jury für diesen Auftritt - ausgenommen Dieter Bohlen (der ja jeden Scheiß super findet) ausnahmslos negativ aus. als nächstes erfreute Karel Gott (Falk Geißler) mit seiner "Biene Maja" (Ingo lose) das Publikum. Auch dieser Auftritt wurde von der Jury negativ bewertet. Den Abschluss der Playback-Show machte Wolfgang Petri. Dessen "Weiß der Geier, oder weiß er nicht..." erschien während des Gesanges leibhaftig als Geier (Niko Kientz) auf der Bühne.

Weil auch die Wertung für diesen Auftritt (bis auf Dieter B.) negativ war, hatte Wolfgang Petri von dieser Jury die Nase voll und forderte sie auf, doch selbst einmal zu zeigen, ob sie sich auf der Bühne auch bewegen können.

 

Das ließen sich die fünf Prommies natürlich nicht zweimal sagen, verschwanden hinter die Bühne, um sich umzuziehen und führten dann einen Tanz nach den Klängen von "Y.M.C.A." auf.  
Die Verwandlung der Prommies: Charles im Schottenrock (was hatte er drunter???), Angela in Strapsen und ohne Kleid und der Kanzler ganz in Rot/Grün.

In den Tanz griffen auch die Akteuere der Playback-Show mit ein. Nach diesem Auftritt war dann endgültig das Ende des Programmteiles gekommen und Reinhard Geißler als Zeremonienmeister holte das Prinzenpaar für den Schneewalzer auf die Tanzfläche. Von dort verzog sich der ganze Verein erst einmal in die Bar und überließ die Tanzfläche dem närrischen Treiben des Publikum, um sich selbst erst einmal von den Anstrengungen zu stärken. Insgesamt eine rundum gelungene Faschingsveranstaltung der 34. Saison.


Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://wcv-ev.org/images/chronik/34/050122

 

2005-01-29 - 2. Faschingsveranstaltung

2. Faschingsveranstaltung zur 34. Saison des WCV

29. Januar 2005

Diese Webseite soll vor allem Bildmaterial der 2.  Faschingsveranstaltung zur Verfügung stellen. Über den Programminhalt wurde bereits ausführlich im geschrieben. Hier werden also nur noch Besonderheiten und Abweichungen näher beschrieben bzw. Bilder gezeigt.


  • 34wcv003
  • 34wcv004
  • 34wcv006
  • 34wcv008
  • 34wcv011
  • 34wcv014
  • 34wcv021
  • 34wcv022
  • 34wcv024
  • 34wcv028
  • 34wcv031
  • 34wcv036
  • 34wcv038
  • 34wcv041
  • 34wcv042
  • 34wcv043
  • 34wcv044
  • 34wcv048
  • 34wcv049
  • 34wcv052
  • 34wcv053
  • 34wcv056
  • 34wcv059
  • 34wcv060
  • 34wcv061
  • 34wcv062
  • 34wcv064
  • 34wcv065
  • 34wcv066
  • 34wcv069
  • 34wcv073
  • 34wcv077
  • 34wcv078
  • 34wcv079
  • 34wcv083
  • 34wcv086
  • 34wcv087
  • 34wcv088
  • 34wcv102
  • 34wcv106

Simple Image Gallery Extended

2005-01-30 - Rentenrfasching

Rentnerfasching zur 34. Saison des WCV

30. Januar 2005

pict0001pict0002
Die beiden Garden des WCV

  
Eine Kette - fast - ohne Ende: Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Günter Meinhold und die urlaubsbedingte Abwesenheit von Günter Winkler musste erstmals seit seiner Elferratsmitgliedschaft der Lampenhalter des WCV Hagen Pfefferkorn mit dem Elferrat einmarschieren. Seinen Platz während des ersten Programmteiles wurde von seinem Vorgänger in der "Kanzel", Daniel Braunroth, eingenommen. An diesem Abend war dies aber nicht der einzige vor allem durch Krankheit bedingte Ausfall. 

Herr Kientz erhielt vom WCV eine Prämie für seine mehrjährige Unterstützung bei der Ausgestaltung des Saales. In diesem Jahr hatte er die im ganzen Saal aufgehängten Heißluftballons gebaut.

Bei den Kreuzfeld-Jakob-Sistern war es Andreas Vollstädt, der für Günter Meinhold in die Lücke sprang. Auch Udo Modes musste als Ersatz für Günter Meinhold einspringen.

 


  • pict0001
  • pict0002
  • pict0005
  • pict0006
  • pict0007
  • pict0008
  • pict0009
  • pict0013
  • pict0014
  • pict0015
  • pict0016
  • pict0017
  • pict0021
  • pict0023
  • pict0028
  • pict0030
  • pict0034
  • pict0038
  • pict0040
  • pict0042
  • pict0044
  • pict0049
  • pict0050
  • pict0051
  • pict0052
  • pict0055
  • pict0058
  • pict0060
  • pict0063
  • pict0064
  • pict0067
  • pict0070
  • pict0071
  • pict0079
  • pict0082

Simple Image Gallery Extended

2005-02-03 - 1. Weiberfasching

1. Weiberfasching während der 34. Saison des WCV

"Von Weibern - für Weiber !"

3. Februar 2005

Nach dem großen Erfolg der neuen Gruppe der "Waschweiber" hat sich diese erstmals am getroffen und beschlossen: In der 34. Saison feiert der WCV erstmals einen Weiberfasching. Seither wurde viel Zeit in die Ideenfindung und die Proben - sowohl für die eigentlichen Faschingsveranstaltungen als auch für den Weiberfasching  - gesteckt. Auch wenn das Motto "Weiber für Weiber" lautet, mussten die Männer des WCV von der Machbarkeit überzeugt und für die Mitwirkung gewonnen werden. Denn diese sollten ja auch einige Parts übernehmen: Die Prinzengarde und andere Auftritte gehen halt nicht ganz ohne die Männer.

Denn es war festgelegt, dass der Weiberfasching beim WCV mit vertauschten Rollen stattfinden sollte: Der Elferrat wurde durch Teile der Waschweiber gebildet. Die Prinzengarde wird durch das Männerballett dargestellt und das Prinzenpaar tritt auch mit vertauschten Rollen auf: Prinzessin Sylke kommt als Mann und Prinz Bernd als Frau verkleidet in den Saal.

Am 3. Februar war es dann endlich soweit: Der WCV feierte seinen ersten Weiberfasching.

pict0408pict0411

Unter dem Beifall der närrischen Weiber zog das Männerballett als Prinzengarde mit ihrem extra einstudierten Marsch in den Saal ein. Danach bildeten sie das Spalier für den weiblichen Elferrat und das (vertauschte) Prinzenpaar. Die Mitglieder des Elferrates stellen sich persönlich vor.

Nach dem Verlesen der Gesetze des Abends durch Prinz Sylkerich von Gardinien und Prinzessin Bernardine von Malershausen kam dann doch noch ein weiterer Mann ins Spiel: Thomas Mann (der als Moderator durch die "normalen" Faschingsveranstaltungen des WCV führt - hatte sich wohl etwas im Datum geirrt und wollte durch das Faschingsprogramm führen. Gnädigerweise erlaubte ihm der weibliche Elferrat, dies nun als Unterstützung von Karina zu tun.

Dann gab es erst einmal eine kurze Programmpause. Durch die närrischen Weiber wurde dies zu einem ersten Tänzchen genutzt (Spionageaufnahmen aus dem Saal zeigten eine ständig gerammelt volle Tanzfläche!). Inzwischen zogen sich die Männer wieder etwas traditioneller an. So ein Rock ist doch sehr ungewohnt.

 pict0419pict0444pict0457

Hinter den Kulissen liefen dann auch schon die Vorbereitungen für die nächsten Auftritte. Dabei mussten einige schon wieder die nächste Wandlung durchmachen: Als Mann ins Schützenhaus gekommen, dann mit Rock auf die Tanzfläche und zu guter Letzt auch noch als Schwuler zum Auftritt. Denn die Männer parodierten einen Auftritt von Y.M.C.A.  

Der nächste Programmteil war eine eindrucksvolle Demonstration über das Duschverhalten des "Homo Sapiens Wechselburgensis" in stark weiblicher Auslegung. Allerdings erfolgte die Darstellung - typisch zum Wechselburger Weiberfasching - mit vertauschten Rollen: Die Frau wurde durch Ingo Lose und der Mann durch Conny Hentschel dargestellt. Gleich im Anschluss gab sich Cptn. Kork die Ehre mit seinem Space-Taxi.

Um die weiblichen Lachmuskeln etwas zu entspannen, spielte Axel Schalk wieder zum Tanz auf, was auch reichlich von den anwesenden Närrinnen angenommen wurde.

Da der WCV keine Kosten und Mühen bei der Vorbereitung des ersten Wechselburger Weiberfasching gescheut hatte, war es gelungen, die Comedien Harmonists ins Schützenhaus zu holen. Diese führten ihren berühmten "kleinen Kaktus" auf. 

pict0468pict0475pict0478

Doch damit noch nicht genug. Auch eine Aufführung von "Lord of the Dance" wurde noch geboten. Ein Stück, dass regelmäßige Besucher des Wechselburger Fasching schon vor einigen Jahren einmal zu sehen bekommen hatten. Erstaunlich, dass die Kleider noch passten. Auf jeden Fall hat es dem Publikum gefallen, was dann zu einer schweißtreibenden Zugabe geführt hat.  

Der letzte Programmhöhepunkt war dann der Auftritt einer einzelnen männlichen Person als Stripper. Als Partnerin wurde ihm per Los eine Närrin aus dem Publikum zur Seite gestellt.

pict0487pict0486

Danach war zwar das offizielle Programm zu Ende. Doch Schluss war noch lange nicht. Bis weit nach Mittarnacht wurde fleißig das Tanzbein geschwungen. Insgesamt war der Weiberfasching in Wechselburg eine gelungene Premiere. Skeptikern aus den eigenen Reihen konnte das Team um Karina Wermann, Anja Baronius - um nur einige zu nennen - eindeutig beweisen, das mit Frauenpower beim WCV einiges zu bewegen ist. Der Dank der Organisatoren gilt natürlich auch den Männern des WCV, die aktiv in der Vorbereitung und Durchführung des Weiberfasching mitgemacht haben. Rundherum war es eine gelungene Leistung die neugierig auf den zweiten Weiberfasching in Wechselburg macht.


  • pict0400
  • pict0401
  • pict0402
  • pict0403
  • pict0405
  • pict0407
  • pict0408
  • pict0410
  • pict0411
  • pict0415
  • pict0417
  • pict0419
  • pict0423
  • pict0425
  • pict0428
  • pict0429
  • pict0430
  • pict0431
  • pict0432
  • pict0434
  • pict0435
  • pict0436
  • pict0437
  • pict0439
  • pict0443
  • pict0444
  • pict0445
  • pict0449
  • pict0452
  • pict0454
  • pict0455
  • pict0457
  • pict0458
  • pict0459
  • pict0461
  • pict0462
  • pict0463
  • pict0465
  • pict0466
  • pict0467
  • pict0468
  • pict0471
  • pict0472
  • pict0474
  • pict0475
  • pict0477
  • pict0478
  • pict0479
  • pict0482
  • pict0485
  • pict0486
  • pict0487
  • pict0488

Simple Image Gallery Extended

2005-02-05 - 3. Faschingsveranstaltung

3. Faschingsveranstaltung zur 34. Saison des WCV

5. Februar 2005

Von der 3. Faschingsveranstaltung wurden keine Bilder gemacht. Diese Veranstaltung war dem Video-Team von Peter Ziemann vorbehalten. 

Das Video bzw. die DVD's können bei Peter Ziemann (Hohe Gasse 19 • 09306 Wechselburg • Tel. 037384/358 • Fax: 037384/84894 • Mobil: 0172/9757274) bestellt werden.

Eine Besonderheit konnte während der 3. Veranstaltung - wie auch schon zum Weiberfasching - bestaut werden: Axel Schalk und seine Diskothek "Sunshine" überraschten das Publikum wie auch die Akteure des WCV mit neuer Lichttechnik, die wirkungsvoll zum Einsatz kam.

Nachdem am 4. Februar eine Abordnung unseres Vereines zu Besuch beim Peniger Faschingsverein war,  war der WCV erfreut, unter den Gästen des heutigen Abends auch den früheren Wechselburger und jetzigen Bürgermeister der Stadt Penig begrüßen zu dürfen.

Gruppen und Akteure der 34. Saison

Beteiligte Gruppen und Akteure der 34. Saison

offizieller Teil

Elferrat

Udo Modes
Sven Benndorf, Reinhard Geißler, Freddy Kirmse, Torsten Knorr, Günter Meinhold, David Meliczek, Michael Modes, Hagen Pfefferkorn, Reiner Thiele, Andreas Vollstädt, Günter Winkler, Peter Ziemann

Prinzengarde

Mandy Schlimper (Leitung)
Marika Listner, Tina Mann, Jessica Pester, Katja Pfefferkorn, Manja Vollstädt, Katharina Wermann, Franziska Wündisch, Franziska Fröhlich, Tina Beuckert
(beim Gardetanz verstärkt durch acht Männer des WCV: Enrico Rühle, Thomas Baronius, Marcel Großer, Ingo lose, Jan Pfefferkorn, Markus Theuer, Daniel Braunroth, Holger Krenkel)

Nachwuchsprinzengarde

Silke Benndorf und Katrin Mann (Leitung)
Carolin Bilda, Cindy Fritzsch, Laura Georgius, Julia Prillwitz, Lisa Sacher, Alexandra Schlimper, Frances Wald, Lisa Wündisch

Prinzenpaar Silke und Bernd Hofmann aus Zschoppelshain
Zeremonienmeister Reinhard Geißler
Regie Michael Modes
Diskothek Disco "Sunshine" mit Axel Schalk
Musikzusammenstallung Freddy und Silke Kirmse
Beleuchtung Hagen Pfefferkorn
Gruppe Bühne Sybill Listner, David Meliczek, Daniel Braunroth, Niko Kientz, Hagen Pfefferkorn
Fotographie / Film Jan Pfefferkorn, Hagen Pfefferkorn, Peter Ziemann
Umbauten Thomas Schlimper (Leitung)

Programmteil

Gruppe Auftritt Beteiligte
Moderator   Thomas Mann
Tanzfrauen Aerobic-Tanz Katrin Krenkel (Wbg.), Karina Wermann, Annett Jordan, Nicole Georgie, Mandy Schlimper, Susann Hentschel, Conny Hentschel, Conny Gerhard
Männerballett I Kreuzfeld-Jakob-Sisters Andreas Vollstädt (Leitung)
Günter Meinhold, Reiner Thiele, Peter Ziemann, Thomas Baronius
Waschweiber Sport mit Addi (Interview)

Sportstunde

Günter Meinhold, Stefan Theuer, Günter Winkler, Udo Modes

Anja Baronius, Kathrin Pfefferkorn, Katrin Mann (verletzt), Silke Benndorf, Sybill Listner, Manja Wild, Gabi Vollstädt, Katrin Krenkel (Penig)

Kindergarde Strandurlaub Silke Benndorf und Katrin Mann (Leitung)
Carolin Bilda, Cindy Fritzsch, Laura Georgius, Julia Prillwitz, Lisa Sacher, Alexandra Schlimper, Frances Wald, Lisa Wündisch
Garde Klassentreffen Mandy Schlimper (Leitung)
Jennifer Krenkel, Marika Listner, Jessica Pester, Katja Pfefferkorn, Manja Vollstädt, Katharina Wermann, Franziska Wündisch, Tina Beuckert, 
Jan Pfefferkorn, Markus Theuer, Marcel Großer
Männerballett II Der WCV sucht den Superstar Andreas Vollstädt (Leitung), Michael Modes, Freddy Kirmse, Daniel Braunroth, David Meliczek, Enrico Rühle, Torsten Knorr, Holger Krenkel, Sven Benndorf, Ingo Lose, Nico Kientz, Falk Geißler

Weiberfasching

Gruppe Auftritt Beteiligte
Prinzengarde Gardemarsch Andreas Vollstädt, Thomas Mann, Niko Kientz, Hagen Pfefferkorn, Günter, Winkler, Reiner Thiele, Stefan Theuer, Svewn Benndorf, Udo Modes, Falk Geißler, Ingo Lose
weibl. Elferrat   Karina Wermann (Zeremonienmeister), Sybill Listner, Manja Wild, Kathrin Pfefferkorn, Silke Benndorf, Konstanze Lose, Vicky Braunroth, Mandy Schlimper, Gabi Vollstädt, Kathrin Krenkel (Penig)
Prinzenpaar   Prinz Sylkerich von Gardienen und Prinzessin Bernhardine von Malershausen
Sylke und Bernd Hofmann mit vertauschten Rollen)
  Moderation Karina Wermann und Thomas Mann
  Duschnummer Jana Wessel, Ingo lose, Conny Hentschel
Männerballett Space-Taxi Udo Modes, Sven Benndorf , Andreas Vollstädt, Daniel Braunroth, Freddy Kirmse
Frauen Kaktus Diana Seerig, Marika Listner, Katja Pfefferkorn, Vicky Braunroth, Katrin Krenkel (Wbg.), Sybill Listner
Männerballett  Lord of the Dance Michael Modes, Freddy Kirmse, Falk Geißler, Sven Benndorf, Udo Modes, Torsten Knorr, Niko Kientz, Ingo Lose, Daniel Braunroth, Katja Pfefferkorn
Musik   Axel Schalk mit der Diskothek "Sunshine"
Silke Kirmse
Beleuchtung   Hagen Pfefferkorn, Daniel Braunroth

Veranstaltungen und Termine der 34. Saison

Veranstaltungen und Termine der 34. Saison

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltung
17.04.2004 19.00 Schützenhaus Tanzveranstaltung zur Übernahme des Schützenhauses durch den WCV
03.07.2004 19.00 Schützenhaus Sommernachtsball
Sept. 2004   Schützenhaus Weinabend mit Tanz
11.11.2004 10.00 Marktplatz / Rathaus Rathaussturm
13.11.2004 19.00 Schützenhaus 1. Auftaktveranstaltung
20.11.2004 19.00 Schützenhaus 2. Auftaktveranstaltung
31.12.2004 19.00 Schützenhaus Silvesterveranstaltung
22.01.2005 19.00 Schützenhaus 1. Faschingsveranstaltung
29.01.2005 19.00 Schützenhaus 2. Faschingsveranstaltung
30.01.2005 14.00 Schützenhaus Rentnerfasching
03.02.2005 19.00 Schützenhaus 1. Weiberfasching des WCV
05.02.2005 19.00 Schützenhaus 3. Faschingsveranstaltung
12.02.2005 19.00 Schützenhaus 4. Faschingsveranstaltung


Im Jahr 2005 geht die Vereinsausfahrt am 25./26. Juni in's Zittauer Gebirge.

Vereinstermine der 34. Saison

Vereinstermine der 34. Saison

Datum Uhrzeit Ort Veranstaltung
27.003.2004 09.30 Schützenhaus Saalreinigung
30.03.2004 15.00 Rathaus  
17.04.2004 19.00 Schützenhaus  
23.04.2004 19.00 Freddy K. Elferrat
01.05.2004 18.30 Schützenhaus  
14.05.2004 19.00 Freddy K. Elferrat
18.06.2004 19.00 Freddy K. Elferrat
19./20.06.2004     Vereinsausfahrt nach Berlin
03.07.2004 19.00 Schützenhaus Sommernachtsball
16.07.2004 19.00 Freddy K. Elferrat (18.00: Vorstand)
10.09.2004 19.00 Freddy K. Elferrat
Sept. 2004 19.00 Schützenhaus Weinabend mit Tanz
08.10.2004 19.00 Freddy K. Elferrat (18.00: Vorstand)
05.11.2004 19.00 Freddy K. Elferrat
06.11.2004 09.30 Schützenhaus Saalaufbau
08.-10.11.2004 ab 17.00 Schützenhaus Saalaufbau
11.11.2004 10.00 Marktplatz / Rathaus  
13.11.2004 19.00 Schützenhaus  
14.11.2004 10.00 Schützenhaus Reinigung Feuerwehr und Schützenhaus
16.11.2004 17.00 Schützenhaus Reinigung des Schützenhauses
20.11.2004 19.00 Schützenhaus 2. Auftaktveranstaltung
21.11.2004 10.00 Schützenhaus Reinigung Feuerwehr und Schützenhaus
22.-26.11.2004 17.00 Schützenhaus Reinigung und Dekoration für Silvester
03.12.2004 19.00 Freddy K. Elferrat
18.12.2004 ? ? Vereins-Weihnachtsfeier
31.12.2004 19.00 Schützenhaus Silvesterveranstaltung
08.01.2005 09.30 Schützenhaus Saalaufbau
10.-14.01.2005 17.00 Schützenhaus Saalaufbau
15.01.2005 09.30 Schützenhaus Saalaufbau
20.01.2005 20.00 Schützenhaus Sprechprobe
21.01.2005 19.00 Schützenhaus  
22.01.2005 19.00 Schützenhaus  
23.01.2005 10.00 Schützenhaus Reinigung Feuerwehr
26.01.2005 17.00 Schützenhaus Reinigung und rep. der Dekoration
29.01.2005 19.00 Schützenhaus  
30.01.2005 10.00 Schützenhaus Reinigung und rep. der Dekoration
30.01.2005 14.00 Schützenhaus  
02.02.2005 17.00 Schützenhaus Reinigung und rep. der Dekoration
03.02.2005 19.00 Schützenhaus  
05.02.2005 19.00 Schützenhaus  
06.02.2005 10.00 Schützenhaus Reinigung Feuerwehr
08.02.2005 19.00 Gasthof "Drei Linden" - Nöbeln  
09.02.2005 17.00 Schützenhaus Reinigung und rep. der Dekoration
12.02.2005 19.00 Schützenhaus  
13.02.2005 10.00 Schützenhaus Reinigung Feuerwehr
14.-18.02.2005 17.00 Schützenhaus Saalabbau und Reinigung
19.02.2005 09.30 Schützenhaus Saalabbau und Reinigung
25.02.2005 19.00 Freddy K. Elferrat (18.00: Vorstand)
22.04.2005 19.00 ""Sächsischer Hof" Jahreshauptversammlung

 

 

   
© (c) WCV Wechselburger Carneval Verein e.V.